Herkunft der Tapajos Tiger / L134

back
back

L134 in Ihren HöhlenDer L134 stammt aus dem Rio Tapajos, einem Nebenfluß des Amazonas, in Brasilien.

Es sind dort mehrere Fundstellen bekannt.

Der L134 darf jedoch nicht mehr aus Brasilien exportiert werden, da er zu der

Liste der gefährdeten Arten gehört und er somit auf eine Liste für ein generelles

Exportverbot

gesetzt wurde. Somit ist es höchst selten geworden, daß man noch Wildfänge angeboten bekommt.

Und bei den wenigen angebotenen „Wildfängen“ wäre ich beim Kauf immer

sehr vorsichtig. Lasst Euch auf jedenfall die interessante Geschichte der

Herkunft erzählen, da es den Wildfang in unseren Kreisen ja eigentlich garnichtmehr

geben dürfte.

zucht2 wasserwerte2 l134_herkunft2 l134_synonyme1haltung2 geschlechtsunterschied2 futter2 aussehen2


1 KommentarKommentieren

  • Web Hosting - 24. August 2017 Antworten

    Wenn die Jungfische dann allerdings einmal freischwimmen, sprich an den Scheiben des Aquariums kleben, steht man vor der Frage „Umsetzen oder nicht“. Johannes Leuenberger und Roland Kipper, welche damals die beiden einzigen mir bekannten erfolgreichen Zьchter vom L 134 waren, hatten mir dringend empfohlen, die Jungfische in einem ins Elternbecken gehдngten Aufzuchtbehдlter groЯzuziehen, da sie sehr empfindlich seinen und im Elternbecken verhungern wьrden.

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen